Schachclub Bonn/Beuel

Blitz in den Mai: Rosskothen schwächelt, Rybarczyk und Albrecht holen auf

Nachdem Arnd Rosskothen (SC Bonn/Beuel) die gesamte Saison über einen komfortablen Vorsprung in der Gesamtwertung verwalten konnte wird es einen Spieltag vor Ende doch noch einmal spannend. Klaus Rybarczyk (SG Niederkassel) konnte zum 4.Mal in dieser Saison das Blitzturnier gewinnen. Er nutzte somit das von Arnd Rosskothen eher schwache Abschneiden beim Monatsblitzturnier im Mai, um den Abstand in der Jahreswertung zu verkürzen.

Am letzten Spieltag im Juni braucht Rosskothen auf Grund der Streichresultatsregelung mindestens  18 Punkte (d. h. Platz 8) um aus eigener Kraft den Blitzschachtitel 2019 zu gewinnen.  Gelingt ihm dies nicht, können sowohl Klaus Rybarczyk als auch Oliver Albrecht mit einem Sieg am letzten Spieltag noch Gesamtsieger werden.

 

Zu den Ergebnissen der Blitzturniere:

Vereinspokal: Iljazi nimmt Revanche

Die Auslosung der Vorrunde zum Vereinspokal 2019 brachte gleich einen Knüller . Mit Qani Iljazi gegen Matthias Koch trafen die beiden Kontrahenten aufeinander, die letztes Jahr das Finale bestritten haben. Matthias Koch war 2018 der Sieger und ist somit Titelverteidiger. Doch Qani Iljazi zeigte sich diese Saison in hervorragender Form, zuletzt mit einem guten Gesamtergebnis in der Bezirksliga. Mit Spannung wurde also die Partie erwartet und nach wechselseitigen Verlauf konnte sich Iljazi durchsetzen und Revanche für seine erlittene Finalniederlage nehmen.

In den übrigen Partien hat sich jeweils der DWZ-Stärkere durchgesetzt.

 

Ergebnisse und die Paarungen für das Viertelfinale finden sich auf http://scbb.de/turniere/vereinspokalturnier/

Bad Wörishofen mit Beueler Beteiligung

Wie in den vergangenen Jahren fand auch 2019 das Frühlingsopen in Bad Wörishofen mit Beteiligung von Spielern des SC Bonn/Beuel statt. Reinhard Auschkalnis und Carsten Wöltge aus unserer zweiten Mannschaft nahmen am starken A-Open teil und landeten nach 9 anstrengenden Runden im erweiterten Mittelfeld.

Reinhard Auschkalnis konnte gleich in der ersten Runde ein beachtliches Remis  gegen den FM und ehemaligen Bundesligaspieler Robert Behling erzielen.

 

Zur Partie:
Weiterlesen…

Hoher Zuspruch bei den Blitzturnieren in Beuel

Mit 27 (Januar), 25 (Februar) und 28 Teilnehmern (März) bei den diesjährigen Blitzturnieren setzt sich der positive Trend bei der Anzahl der Teilnehmer fort, sorgt aber auch für einige Schweißperlen bei den Organisatoren, da die Raumkapazität an ihre Grenzen stößt.

Mit Klaus Rybarczyk von der SG Niederkassel im Februar und Arnd Rosskothen (SC Bonn/Beuel) im März konnten beide Spieler bereits ihr zweites Turnier in dieser Saison gewinnen. Drei Runden vor Schluss führt Arnd Rosskothen die Gesamttabelle an, entschieden ist jedoch noch nichts.

Zu den Ergebnissen der Blitzturniere:

Albrecht und Neese dominieren im Schnellschach

Zu einem Zweikampf gestaltet sich diese Saison beim SC Bonn/Beuel der Wettbewerb im Schnellschach. Nachdem Hans-Joachim Neese (SF Hennef) im Dezember bereits seinen dritten Saisonsieg erzielen konnte, gewann Oliver Albrecht (SC Bonn/Beuel) im Januar knapp mit gleicher Punktzahl und besserer Zweitwertung vor seinem Rivalen, der jedoch weiterhin die Gesamtwertung anführt. Zwischen den beiden liegt in der Gesamtwertung noch Qani Iljazi (SC Bonn/Beuel), der jedoch noch keinen Podestplatz erzielen konnte, was sich spätestens bei den Streichresultaten bemerkbar machen wird.

 

Zu den Ergebnissen der Schnellturniere

Aktueller Stand der Monatsblitzserie:

Sehr ausgeglichen verläuft in dieser Saison die monatliche Blitzschachserie. Bei den bisherigen sechs Runden gab es fünf verschiedene Sieger. Besonders unsere Gäste aus den Nachbarvereinen der Region wollen es dieses Jahr wissen und konnten fünfmal den Sieger stellen.

Das traditionelle Weihnachtsblitzturnier im Dezember gewann Klaus Rybarczyk von der SG Niederkassel vor Rüdiger Seger vom Godesberger SK. Rüdiger Seger revanchierte sich dann im Januar und gewann das Turnier vor seinem Vereinskameraden Pawel Grabowski.

Einzig Arnd Rosskothen aus unserem Verein hält zur Zeit der Übermacht unserer Gäste stand und führt sogar knapp die Gesamtwertung an. Der weitere Verlauf verspricht viel Spannung.

 

Zum Gesamtergebnis des Blitzturniers: