Schachclub Bonn/Beuel

Erfolgreich mit der Malteser Variante

Hinter dem Titel verbirgt sich keine neue Schachvariante, sondern der Versuch, aus einem „schwarzen“ Sonntag für unsere Mannschaften noch das wenige positive hervorzuheben.

Mit der 4.Niederlage in Folge für die 1.Mannschaft, diesmal gegen die starke SG Solingen III mit 3-5, kann man nun in der tat von dem schlechtesten Saisonstart in der Vereinshistorie (Anm.: des SC Bonn/Beuel seit der Saison 1993/94) sprechen. Ob man in den nächsten Runden das Ruder noch herumreißen kann wird sich zeigen.

Auch für die 2.Mannschaft sieht es nicht viel besser aus. Gegen den Spitzenreiter der Bezirksliga SC Siegburg II gab es ebenso eine 3-5 Niederlage und damit die 3.Niederlage im 4.Saisonspiel.

Und jetzt zum Titel dieses Beitrages: Von den insgesamt 16 Partien unserer Spieler an den beiden Mannschaftskämpfen wurden nur 3 gewonnen. Auffallend war dabei, dass mit Reinhard Auschkalnis (in der 2.Mannschaft) und Carsten Woeltge (in der 1.Mannschaft) die beiden Spieler punkteten, die gerade „frisch“ vom Schachopen auf Malta zurückgekehrt waren und damit neun harte Turnierpartien hinter sich hatten. Es wird überlegt, im nächsten Jahr die ganze Mannschaft nach Malta zu schicken.

 

Ergebnisse und Tabelle der NRW-Klasse Gruppe 4:

Tabelle der NRW-Klasse Gruppe 4 2019/20

 

Ergebnisse und Tabelle der Bezirksliga:

Tabelle der Bezirksliga Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg 2019/20

Überraschungen in der 2. Runde der Vereinsmeisterschaft

Einige Überraschungen gab es  in der 2. Runde der Vereinsmeisterschaft, wenn man die TWZ-Unterschiede berücksichtigt. Hans-Bernd von der Lippe setzte seinen Gegner Basilius Gikas mächtig unter Druck, der viel Zeit verbrauchte um seine Stellung zu halten. Als sich das Blatt wandte und Gikas im Damenendspiel mit einem Mehrbauern landete, zeigte von der Lippe auch seine Verteidigungsqualitäten und wickelte souverän in ein Dauerschach ab.

Lange Kämpfe gab es auch in den Begegnungen Woeltge gegen Ehlers und Will gegen Muslumov. Werner Ehlers verteidigte seine Stellung, bis auf beiden Seiten kein Matt-relevantes Material mehr vorhanden war. Auch Wolfgang Will erzielte ein beachtliches Remis gegen Osman Muslumov.

Es gab aber auch die Gewinner des Tages.

Oliver Albrecht, Nils Decker und Thorsten Frühbuss holten sich jeweils ihren 2. Punkt und führen gemeinsam die Tabelle an.

 

 

Ergebnisse und Auslosung der Vereinsmeisterschaft:

Minusrekord beim November-Blitzturnier

Mit nur 15 Teilnehmern war das Blitzturnier im November zumindest quantitativ so schlecht besucht wie seit langem nicht mehr. Ob es nur an der Konkurrenz im Fernsehen durch die Champions League lag oder auch das zunehmende Schmuddelwetter viele Schachfreunde von einem Besuch abhielt, wird sich zeigen.

Was jedoch vorhanden war, das war die Qualität, denn alle zurzeit potentiellen Kandidaten auf die Meisterschaft waren dabei und lieferten sich einen spannenden Kampf. Hierbei konnte sich diesmal Arnd Rosskothen (SC Bonn/Beuel) vor dem Sieger der letzten beiden Turniere Klaus Rybarczyk (SG Niederkassel) durchsetzen.

 

Weiterhin den Spitzenplatz in der Gesamtwertung hält Hans Lotzien (Godesberger SK), seine Konkurrenten liegen aber dicht dahinter.

 

 

Zur Jahreswertung der Blitzturniere:

Hennings, Will und Leiwig punkten in der Bezirksklasse

In der 2.Runde der Bezirksklasse (27.10.2019) trat unsere 3.Mannschaft am Sonntag im Lokalderby der Bonner „Schäl Sick“ beim SC Limperich an.

Nach der Auftaktniederlage gegen die Stadtverwaltung galt es, sich mit einem Sieg zu konsolidieren, um nicht früh in den Abstiegsstrudel zu geraten. Dies gelang mit Bravour. Durch Siege von Thorsten Hennings, Wolfgang Will und Maximilian Leiwig gegenüber einer Niederlage konnte ein wichtiger Mannschaftkampf mit 4,5 – 2,5 (bzw. 16 – 12 nach neuerer Zählweise) gewonnen werden.

In der 3.Runde am 08.12.2019 haben wird dann im Heimkampf die „Damenpower“ des Godesberger SK 5 zu Gast, die zurzeit die Tabelle anführt.

 

Ergebnisse der 2.Runde:
Ergebnisse 2.Runde der Bezirksklasse des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg 2019/20

Champions League schlägt Schach

Nach den beeindruckenden Teilnehmerzahlen der letzten Monate an den Blitzturnieren fiel im Monat Oktober die Anzahl der Teilnehmer rapide und sogar unter die 20er Marke. Der „Schuldige“ war schnell ausgemacht. Bayern München spielte zeitgleich gegen Tottenham in der Champions League und machte auch noch tüchtig Werbung für den Fußball und den Verein.
Da jedoch nicht alle Bonner Schachspieler Fan des FC Bayern sind, kam doch noch ein einigermaßen starkes Teilnehmerfeld zusammen.

 

Wenn Klaus Rybarczyk  (SG Niederkassel) am Beueler Blitzturnier teilnahm, war das in den letzten Monaten immer gleichbedeutend mit dem Turniersieg. So auch beim Turnier im Oktober, das er klar vor Timur Suppert (VdSF Stadtverwaltung) und Oliver Albrecht (SC Bonn/Beuel) gewann.

Mit dem 4.Platz konnte Hans Lotzien (Godesberger SK) seinen Vorsprung in der Gesamtwertung knapp vor Oliver Albrecht behaupten. Dahinter stürmte mit seinem Tagessieg Klaus Rybarczyk  auf den 3.Rang vor und wird versuchen bei den kommenden Turnieren vorbeizuziehen.

 

 

Zur Jahreswertung der Blitzturniere:

 

Vereinsmeisterschaft im Schnellschach

 

Nach drei Runden der Vereinsmeisterschaft im Schnellschach sind noch zwei Spieler mit „weißer Weste“ und dürften den Titel unter sich ausmachen.

Oliver Albrecht und Osman Muslumov haben jeweils ihre Partien gewonnen und kommen in der 4.Runde gegeneinander.
Die Runden 4-6 finden am 10.09.2019 statt.

Blitzschach: Rybarczyk gewinnt vor Küver und Lotzien

Nicht ganz so locker wie die 1,5 Punkte Vorsprung es vielleicht ausdrücken war der Sieg von Klaus Rybarczyk (SG Niederkassel) am 2.Spieltag der Blitzschachsaison. Im Fernduell hielt über weite Strecken der zurzeit vereinslose Manfred Küver mit und verlor erst in den Schlussrunden den Kampf um die Spitze. Der 2.Platz war dennoch die Belohnung für ein hervorragendes Turnier.
Hans Lotzien (Godesberger SK) wurde nach etwas schwächeren Beginn noch 3. und behauptet erst einmal nach zwei Spieltagen die Tabellenführung in der Gesamtwertung.

 

 

Zur Jahreswertung der Blitzturniere: