Author: Andreas Basilius Gikas

Jugend siegt über Erfahrung beim Ligaspiel unserer „3.“ gegen die SF Lohmar 3

Den Zuschauern beim Wettkampf SC Bonn/Beuel 3 gegen die SF Lohmar 3 bot sich ein seltenes Schauspiel. Fast 50 Jahre betrug die Differenz der Altersdurchschnitte beider Mannschaften. Am Brett 4 lag der Altersunterschied sogar bei 79 (!) Jahren. Mir fällt spontan keine andere Zweikampf Sportart ein, bei der so etwas möglich ist. Dies macht neben vielen anderen Dingen auch die Faszination des Schachsports aus.

Welcher Verein hier die Jugend repräsentiert, sollte eigentlich jedem Kenner der „Bonner Schachszene“ bekannt sein. Die Jugendarbeit der SF Lohmar trägt hier Früchte. Mit einem souveränen 14-10 Sieg wurde unserer 3.Mannschaft die erste Saisonniederlage beigebracht, beide Mannschaften führen nun punktgleich die Kreisklasse Staffel B an.

Ganz abschreiben darf man die „Erfahrung“ dann aber doch nicht. Am Brett 4 konnte Siegmar Saul seinen 79 Jahre jüngeren Gegner bezwingen und auch Werner Ehlers an Brett 1 war erfolgreich.

 

Ergebnisse und Tabelle der Kreisklasse Staffel B des Schachbezirks Bonn/Rhein-Sieg 2022/23

Vereinsmeisterschaft: Knappes Rennen an der Spitze

Nach der 4.Runde in der Vereinsmeisterschaft gibt es 5 Spieler, die nur durch einen halben Punkt getrennt an der Spitze liegen.

Basilius Gikas konnte das Spitzenspiel der 4.Runde gegen seinen Mannschaftskollegen Alexander Gaul gewinnen und hat sich einen halben Punkt von der „Meute“ abgesetzt. Diese besteht aus Steffen Lorenz und Claus Stockhardt, die in ihrer gemeinsamen Partie die Punkte teilten, aus Arnd Rosskothen, der mit einem Sieg gegen Reinhard Auschkalnis aufschließen konnte und Matthias Koch, der gegen Hans-Bernd von der Lippe Remis spielte.

Erwähnenswert noch der Sieg von Siegmar Saul, der die längste Partie der Runde spielte, zur später Stunde in beidseitiger Zeitnot die Nerven behielt und seinen Gegner Federico Brocchieri bezwingen konnte. Den schnellsten Sieg verbuchte Luca Grassitelli mit einer Miniatur (< 20 Züge) gegen Max Leiwig.

 

Alle Ergebnisse und Auslosung der 5.Runde

Alexander Gaul und Oliver Albrecht mit Turniersiegen im Januar

Sehr erfreulich waren die Teilnehmerzahlen am Jahresanfang 2023 bei unserem Blitz- und Schnellturnier, die auf dem Level der „Vor-Corona-Zeit“ angekommen sind.

 

Mit 26 Teilnehmer beim Blitzturnier musste man doch sehr zusammenrücken, damit alle an die Tische passten. Dies hielt Alexander Gaul aus 1.Mannschaft jedoch nicht davon ab, mit 10/11 den Tagessieg zu erzielen vor Arnd Rosskothen und Oliver Albrecht.
Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch unseres langjährigen Vereinsmitgliedes Boris Moroz, der mittlerweile in Moskau lebt. Mit einem beachtlichen 7.Platz hat er gezeigt, dass er auch dort schachlich nicht untätig ist.

Zu den Ergebnissen der Blitzturniere:

 

Beim Schnellturnier eine Woche später machte Oliver Albrecht da weiter, wo er im Dezember aufgehört hat, nämlich mit dem Siegen und zwar mit 100%.
Vor dem Turnier konnten wir mit Lukasz Musiol ein neues Vereinsmitglied begrüßen, anschließend zeigte er mit seinem 2.Platz, dass mit ihm in Zukunft zu rechnen ist. Auf dem „Bronzerang landete Claus Stockhardt.

Zu den Ergebnissen der Schnellschachturniere:

Doppelsieg für Oliver Albrecht im Dezember

Blitz- und Schnellturnier im Dezember wurden souverän von Oliver Albrecht gewonnen, der Turnierübergreifend 13 Partien am Stück gewann und erst in der letzten Runde des Schnellturnieres gegen Basilius Gikas verlor.

 

Das Blitzturnier stand unter dem Einfluss des Marokkanischen Jubelcorso am Bertha von Suttner Platz. Klaus Rybarczyk, der Seriensieger der Blitzturniere aus der „Vor-Corona“ Zeit, steckte im Stau fest und konnte erst zur 3.Runde eingreifen. Da lief er schon einen 2 Punkte Vorsprung von Oliver Albrecht hinterher, der seinen direkten Konkurrenten dann auch noch in der 7. Runde bezwingen konnte und das Turnier mit 9 aus 9 vor Jens Dehmel und Klaus Rybarczyk gewann.

Zu den Ergebnissen der Blitzturniere:

 

Auch beim Schnellturnier sah es lange nach einem 100% Durchmarsch von Oliver Albrecht aus, bis er in der letzten Runde gestoppt wurde, was aber an seinem Sieg nichts änderte. Die Plätze dahinter belegten Basilius Gikas und Stephen Kutzner..

Zu den Ergebnissen der Schnellschachturniere:

Erste Saisonniederlage für die 2.Mannschaft

Mit drei Siegen in den ersten drei Runden war die 2.Mannschaft furios in die Verbandsliga-Saison gestartet und hatte alle Erwartungen übertroffen. Doch irgendwann gehen auch die schönsten Serien zu Ende. So geschehen am gestrigen Sonntag (04.12.2022) bei dem Brühler SK III, die als Aufstiegskandidat gehandelt werden.

Noch nicht zu Ende ist jedoch die Serie von Luis Calderon, der mit seinem Sieg gegen Brühl bisher alle 4 Saisonspiele gewonnen hat. Sein Sieg war allerdings der einzige für unsere Mannschaft. Insgesamt wurden vier Partien verloren, am Ende stand eine klare 13-19 (bzw. 2,5 – 5,5 nach alter Zählung) Niederlage zu Buche.

 

Tabelle der SVM Verbandsliga Süd 2022/23

Befreiungsschlag der 1.Mannschaft in Plettenberg

Als einen klassischen Fehlstart konnte man die bisherigen drei Runden der 1.Mannschaft bezeichnen. Auf zwei Niederlagen folgte in der 3.Runde ein schwer erkämpfter Sieg gegen Bergneustadt. Man hatte in keinem der Mannschaftskämpfe bisher überzeugt.

In der 4.Runde waren wir zu Gast beim Traditionsverein Svg 1920 Plettenberg, der zur seiner besten Zeit in der Bundesliga gespielt hat. Trotz schlechter Rahmenbedingungen (lange Anreise, späterer Beginn um 13 Uhr wegen Volkstrauertag) konnten wir mit allen verfügbaren Spielern aus der 1.Mannschaft antreten.

Zum Verlauf des Mannschaftskampfes:

Weiterlesen…