Schachclub Bonn/Beuel

Pawel Grabowski überrascht beim Echternach Open

Traditionell im Frühsommer zum 24.Mal fand in Luxemburg das Echternacher Open statt, dass im Schnellschachmodus mit 9 Runden über zwei Tage durchgeführt wurde. 316 Teilnehmer fanden sich in der ehemaligen Abtei der Stadt Echternach ein, einem für Schachturniere eher ungewöhnlichen Spielort. Sieben Teilnehmer aus dem Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg, in der Mehrzahl vom Godesberger SK, fanden den Weg ins Nachbarland und wurden teils üppig mit Preisen belohnt. Den (fast ganz) großen Coup landete dabei Pawel Grabowski (Godesberger SK) , der sich von Anfang an in der Spitzengruppe mit den Großmeistern hielt und am Ende  punktgleich (7.5 aus 9) mit dem Sieger nur durch schlechtere Zweitwertung einen hervorragenden 4.Platz erzielte. Auch Heiko Mertens, Martin Wecker (jeweils Godesberger SK) und Basilius Gikas (SC Bonn/Beuel) konnten mit 6.5 Punkten überzeugen. Weiter hinten landeten mit Sven-Holger Akstinat , Stephen Kutzner und Hans-Ferdinand Stuch drei weitere Teilnehmer aus unserem Schachbezirk.

 

Ergebnisse des Echternacher Open 2017

SC Bonn/Beuel dominiert beim Siegburg Open

Zum Triumph für unseren Verein wurde das diesjährige Siegburg Open. Unser Neuzugang Arnd Roßkothen konnte sich knapp vor Oliver Albrecht behaupten und gewann das Turnier. Auch der dritte Platz ging mit Mark Lamprecht an einen Vertreter des SC Bonn/Beuel. Das fantastische Ergebnis aus Bonn/Beueler Sicht konnte Hans-Ferdinand Stuch komplettieren, der im 46 starken Teilnehmerfeld  den 5.Platz erzielte.

 

Zum Endstand des Siegburger Opens 2017

Reinhard Auschkalnis mit Ratingpreis bei den Chess Classics 2017

„ChessClassics 2017“, dahinter verbirgt sich eine Schachmeisterschaft für Senioren 50+ und 65+, die im Zeitraum 7. bis 15.Juni im Kurhaus Steigenberger in Bad Neuenahr stattgefunden hat.  Deutschlandweit fanden sich 163 Senioren  ein und da durften natürlich auch Mitglieder des SC Bonn/Beuel nicht fehlen. Reinhard Auschkalnis belegte dabei in seiner Ratinggruppe mit „5 aus 9“ den 2.Platz und freute sich über seinen Preis. Auch Hans-Bernd von der Lippe übertraf die 50% Hürde und landete sogar noch einige Plätze vor seinem Vereinskameraden.

Von beiden jeweils die beste Partie zum nachspielen: Weiterlesen…

Stephen Kutzner ist SVM Einzelmeister 2017

Der Sieg in der diesjährige Einzelmeisterschaft des Schachverbands Mittelrhein geht in den Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg. Ausgetragen diesmal vom Aachener SV gewinnt Stephen Kutzner vom Godesberger SK punktgleich (4 Punkte aus 5 Runden) aber mit besserer Feinwertung vor Alexander Kneutgen (SG Niederkassel). Bester und einziger Teilnehmer des SC Bonn/Beuel ist Oliver Albrecht auf Platz 4.

 

Ergebnisse der SVM Einzelmeisterschaft 2017

Blitzturnierserie 2016/17: Oliver Albrecht mit Rekordergebnis

Mit dem Rekordergebnis von 315 Punkten (bei 320 möglichen) hat Oliver Albrecht (SC Bonn/Beuel) die Gesamtwertung der Blitzturnierserie der Saison 2016/17 gewonnen. Er war insgesamt 7 Mal erfolgreich und gewann mit deutlichem Vorsprung vor Arnd Roßkothen (Uedemer SK) und Stephen Kutzner (Godesberger SK).

Erfreulich war die durchgehend hohe Teilnehmerzahl.

 

Gesamtstatistik der Monatsblitzturnierserie 2016/17

Beueler Teilnahme an den Turnieren in der Region

Rege „Beueler“ Beteiligung verzeichnen gleich zwei Turniere aus der Region. Zum Triumph für unsere Vereinsmitglieder wird dabei das schon traditionelle Siegburg Open, das seit vielen Jahren im Frühjahr  durchgeführt wird. Eine Runde vor Schluss liegen mit Arnd Roßkothen (5,5 P), Oliver Albrecht (5,5 P) und Mark Lamprecht (4,5 P) gleich drei Vereinsmitglieder auf den ersten drei Plätzen. In der 7. und letzten Runde (22.06.2017) kommt es zum Duell um den Turniersieg zwischen Roßkothen und Albrecht. In der Verfolgergruppe befinden sich mit Hans-Ferdinand Stuch und Reinhard Auschkalnis zwei weitere Beueler.

 

Zum Stand des Siegburger Opens 2017

 

In malerischer Kulisse finden zur Zeit die „Chess Classics 2017“ in Bad Neuenahr statt, einem Seniorenturnier für Spieler Ü50 und Ü65. Nach fünf von neun Runden behaupten sich unsere Vertreter Hans-Bernd von der Lippe,  Reinhard Auschkalnis und Hans-Ferdinand Stuch wacker im Mittelfeld.

 

Zu den Chess Clasics 2017 in Bad Neuenahr

Matthias Koch und Boris Moroz im Pokalfinale

Nachdem Boris Moroz sich mit einem Sieg über Reinhard Auschkalnis bereits den Einzug ins Finale des Vereinspokals erkämpft hatte, zog Matthias Koch eine Woche später nach. Ebenfalls mit den schwarzen Steinen konnte er gegen Philipp Boos gewinnen. Das Endspiel wird am 13.06.2017 stattfinden.

Endspieltraining mit Philipp Boos

Als auf der letzten Jahreshauptversammlung unser Vereinsmitglied Philipp Boos mit dem Vorschlag kam, die freien Spieltage mit einem Schachtraining zu nutzen, war wie meistens bei neuen Vorschlägen eine gewisse Skepsis vorhanden.

 

Mittlerweile haben bereits zwei Trainingseinheiten stattgefunden, die das Thema Bauernendspiele beinhalteten. Philipp Boos hat sowohl  die elementaren Regeln dieses Endspieltypus vorgestellt als auch an komplexeren Beispielen die praktische Seite verdeutlicht. Auch die erfahrenen Mitglieder mussten eingestehen, dass ihnen die ein oder andere Auffrischung der Theorie gut getan hat. Wie üblich bei  Schachtrainings hat sich unter den Zuhörern eine lebhafte Diskussion entwickelt, und die Lösung der Endspiele wurde gemeinsam unter der gekonnten Leitung von Philipp Boos erarbeitet.

 

Am morgigen Dienstag (23.05.2017, Beginn 19:30 Uhr) findet eine weitere Trainingseinheit statt, Thema ist diesmal „Läufer gegen Bauern“. Das Training ist allen Mitgliedern aber auch Gästen zu empfehlen.

 

Ein Einwand bei der Vorstellung der Endspiele war der, dass man ja solche Endspiele (teilweise sogar Studien) in der Praxis kaum erreicht. Ich selber war neugierig und habe einen Endspielfilter über meine persönliche Datenbank laufen lassen und war erstaunt, dass ich doch etliche Bauernendspiele mit den von Philipp Boos vorgestellten Motiven vorfand.

Exemplarisch hierzu drei Beispiele aus meiner Turnierpraxis mit teilweise gravierenden Fehleinschätzungen Weiterlesen…

Blitz- und Schnellschach im Mai: Albrecht mit 100%, Gikas mit 92%

Mit beeindruckenden 11 Siegen aus 11 Partien hat Oliver Albrecht das Monatsblitzturnier im Mai gewonnen und distanzierte den Zweitplatzierten Stephen Kutzner (Godesberger SK) um ganze drei Punkte.  Hervorzuheben auch der dritte Platz von Qani Iljazi der in dem mit 26 Teilnehmern wieder mal gut besuchten Blitzturnier einige Favoriten hinter sich ließ.

In der Jahreswertung führt Oliver Albrecht vor dem letzten Spieltag im Juni mit fast 100 Punkten Vorsprung uneinholbar und hat sich damit vorzeitig den Gesamtsieg geholt.

 

Ergebnisse zur Monatsblitzturnierserie 2016/17

 

Nicht ganz auf 100% konnte Basilius Gikas beim Monatsschnellturnier im Mai kommen. Nach 5 Siegen in Folge stand in der letzten Runde gegen Hans-Joachim Neese (SV Hennef 1927) der Sicherheitsgedanke im Vordergrund und mit einem Remis wurde der Tagessieg eingefahren. Pawel Grabowski (Godesberger SK) konnte sich noch an Neese auf den 2.Platz vorbei schieben.

Auf dem 4.Platz konnte Philipp Boos sein hervorragendes Ergebnis vom November wiederholen.
In der Gesamtwertung kommt vor dem letzten Spieltag doch noch einmal Spannung auf, denn theoretisch können mit Albrecht, Gikas und Neese noch drei Teilnehmer den Sieg holen, auch wenn Oliver Albrecht die eindeutig besten Karten hat.