Category: Turnierbericht

Sommerpause und Abschlussberichte

Zur Zeit ist unser Vereinslokal auf Grund der Sommerpause noch geschlossen und öffnet erst wieder am 31.07.2018 mit der Fortsetzung des Sommerturnieres. Es fehlen noch einige Abschlussberichte von Turnieren aus der gerade zu Ende gegangenen Schachsaison, die hiermit nachgereicht werden.

 

Blitzturnierserie:  Diese Turnierserie ist fest mit dem Namen „Oliver Albrecht“ verbunden. Wer erinnert sich noch daran, als zuletzt jemand anderes als Oliver diese Serie gewonnen hat? Niemand ! Da müssen wir ins Jahr 2002  zurückblicken. Damals hieß der Bundeskanzler noch Schröder (ist auch schon eine gefühlte Ewigkeit her) und unser Blitzmeister Marco Müller. Dann folgte eine Serie von sage und schreibe 15 Jahren, in denen Oliver Albrecht unsere Blitzturniere dominierte. 15 Jahre muss Angela erst einmal schaffen. Doch jede Serie hat auch ein Ende.

Wer unser neuer Blitzmeister ist wird hier aufgelöst:   Zu den Ergebnissen der Blitzschachturnierserie 2017/18

 

Pokalturnier: Eine Serie, allerdings anderer Art, haben wir auch bei unseren Pokalturnieren. Als Basilius Gikas vor fünf Jahren Pokalsieger wurde war der unterlegene Finalist Roger Lorenz. Roger konnte daraufhin im folgenden Jahr den Titel gewinnen, der Finalgegner war Oliver Albrecht. Oliver war dann 2016 an der Reihe mit einem Sieg über Boris Moroz im Finale. Die Serie wurde dann auch 2017 fortgesetzt mit dem Pokalsieger Boris Moroz über Matthias Koch. Unser diesjähriger Pokalsieger stand somit von Anfang an fest und es kam auch so: Matthias Koch !

Wer also in die Zukunft schauen und den Pokalsieger von 2019 finden möchte, findet ihn hier: http://scbb.de/turniere/vereinspokalturnier/

5. Runde der Vereinsmeisterschaft ohne Überraschungen

In der fünften Runde der Vereinsmeisterschaft blieben die ganz großen Überraschungen aus. In der sogenannten Spitzenpaarung „ermauerte“ sich Oliver Albrecht nach eigener Darstellung mit Schwarz mittels einer von Karpov vor über einen Vierteljahrhundert in die Turnierpraxis eingeführten Variante der Russischen Verteidigung gegen Arnd Roßkothen nach 53 Zügen und knapp dreieinhalb Stunden ein Remis. Weiterlesen…

Deutsche Post Bonn verpasst Medaillenränge bei der DBMM

DBMM, die Abkürzung steht für Deutsche Betriebssport-Mannschaftsmeisterschaft und ist praktisch der jährliche Höhepunkt im Schach auf Betriebssportebene. Vom 02.bis 05.November 2017 fand die insgesamt 17. Auflage dieses Turnieres statt, das im Jahr 1999 in Baden-Baden aus der Taufe gehoben wurde. Ausrichtende Stadt war zum vierten Mal die Hauptstadt Berlin. Eine lange Tradition des Betriebsschachs in Bonn macht es schon zur Pflicht, dass man auf solch einer Veranstaltung den BKV Bonn repräsentiert. Diesmal war die Deutsche Post Bonn gleich mit zwei Mannschaften vertreten.

Ein Bericht von Basilius Gikas Weiterlesen…

Hoppe und Haag im Schlosspark

Während sich viele Bonner Schachspieler am letzten Augustwochenende ins Schwert von Lülsdorf stürzten, bevorzugten Thilo Hoppe und der Berichterstatter ein Vorbereitungsturnier mit richtigen Turnierpartien. Sieben Runden an vier Tagen lautete das knackige Programm beim Schlosspark-Open in Wiesbaden. Am Ende kamen wir beide punktgleich mit Turnier-Seriensieger GM Khenkin ins Ziel. Leider reichte dies nicht für eine Top-Platzierung, weil der GM diesmal nur 5 Punkte holte und wir damit einen vollen Punkt hinter den Turniersiegern GM Papp und GM Milov lagen.
Weiterlesen…

Wolfgang Will überrascht zum Auftakt des Godesburg Open

Am Montag (24.07.2017) begann das diesjährige 21.Godesburg Open, dass mit 112 Teilnehmern einen Rekord verzeichnet. Mit dabei sind auch 8 Mitglieder des SC Bonn/Beuel, die sich Chancen auf vordere Ränge oder in ihrer Ratingklasse ausrechnen. Zwei Runden sind bereits gespielt in denen bei noch großen Ratingdifferenzen in der Regel  sich die stärkeren durchgesetzt haben. Es gab aber auch Ausnahmen. So konnte unser Vereinsmitglied Wolfgang Will zweimal seinen bis zu 500 DWZ Punkten höher eingestuften Gegnern ein Remis entführen.

Bester Beueler nach zwei Runden ist Mark Lamprecht, der seine beiden Auftaktpartien gewinnen konnte.

 

Zu den Ergebnissen des 21.Godesburg Open 2017

Pawel Grabowski überrascht beim Echternach Open

Traditionell im Frühsommer zum 24.Mal fand in Luxemburg das Echternacher Open statt, dass im Schnellschachmodus mit 9 Runden über zwei Tage durchgeführt wurde. 316 Teilnehmer fanden sich in der ehemaligen Abtei der Stadt Echternach ein, einem für Schachturniere eher ungewöhnlichen Spielort. Sieben Teilnehmer aus dem Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg, in der Mehrzahl vom Godesberger SK, fanden den Weg ins Nachbarland und wurden teils üppig mit Preisen belohnt. Den (fast ganz) großen Coup landete dabei Pawel Grabowski (Godesberger SK) , der sich von Anfang an in der Spitzengruppe mit den Großmeistern hielt und am Ende  punktgleich (7.5 aus 9) mit dem Sieger nur durch schlechtere Zweitwertung einen hervorragenden 4.Platz erzielte. Auch Heiko Mertens, Martin Wecker (jeweils Godesberger SK) und Basilius Gikas (SC Bonn/Beuel) konnten mit 6.5 Punkten überzeugen. Weiter hinten landeten mit Sven-Holger Akstinat , Stephen Kutzner und Hans-Ferdinand Stuch drei weitere Teilnehmer aus unserem Schachbezirk.

 

Ergebnisse des Echternacher Open 2017

SC Bonn/Beuel dominiert beim Siegburg Open

Zum Triumph für unseren Verein wurde das diesjährige Siegburg Open. Unser Neuzugang Arnd Roßkothen konnte sich knapp vor Oliver Albrecht behaupten und gewann das Turnier. Auch der dritte Platz ging mit Mark Lamprecht an einen Vertreter des SC Bonn/Beuel. Das fantastische Ergebnis aus Bonn/Beueler Sicht konnte Hans-Ferdinand Stuch komplettieren, der im 46 starken Teilnehmerfeld  den 5.Platz erzielte.

 

Zum Endstand des Siegburger Opens 2017

Reinhard Auschkalnis mit Ratingpreis bei den Chess Classics 2017

„ChessClassics 2017“, dahinter verbirgt sich eine Schachmeisterschaft für Senioren 50+ und 65+, die im Zeitraum 7. bis 15.Juni im Kurhaus Steigenberger in Bad Neuenahr stattgefunden hat.  Deutschlandweit fanden sich 163 Senioren  ein und da durften natürlich auch Mitglieder des SC Bonn/Beuel nicht fehlen. Reinhard Auschkalnis belegte dabei in seiner Ratinggruppe mit „5 aus 9“ den 2.Platz und freute sich über seinen Preis. Auch Hans-Bernd von der Lippe übertraf die 50% Hürde und landete sogar noch einige Plätze vor seinem Vereinskameraden.

Von beiden jeweils die beste Partie zum nachspielen: Weiterlesen…

Stephen Kutzner ist SVM Einzelmeister 2017

Der Sieg in der diesjährige Einzelmeisterschaft des Schachverbands Mittelrhein geht in den Schachbezirk Bonn/Rhein-Sieg. Ausgetragen diesmal vom Aachener SV gewinnt Stephen Kutzner vom Godesberger SK punktgleich (4 Punkte aus 5 Runden) aber mit besserer Feinwertung vor Alexander Kneutgen (SG Niederkassel). Bester und einziger Teilnehmer des SC Bonn/Beuel ist Oliver Albrecht auf Platz 4.

 

Ergebnisse der SVM Einzelmeisterschaft 2017

Beueler Teilnahme an den Turnieren in der Region

Rege „Beueler“ Beteiligung verzeichnen gleich zwei Turniere aus der Region. Zum Triumph für unsere Vereinsmitglieder wird dabei das schon traditionelle Siegburg Open, das seit vielen Jahren im Frühjahr  durchgeführt wird. Eine Runde vor Schluss liegen mit Arnd Roßkothen (5,5 P), Oliver Albrecht (5,5 P) und Mark Lamprecht (4,5 P) gleich drei Vereinsmitglieder auf den ersten drei Plätzen. In der 7. und letzten Runde (22.06.2017) kommt es zum Duell um den Turniersieg zwischen Roßkothen und Albrecht. In der Verfolgergruppe befinden sich mit Hans-Ferdinand Stuch und Reinhard Auschkalnis zwei weitere Beueler.

 

Zum Stand des Siegburger Opens 2017

 

In malerischer Kulisse finden zur Zeit die „Chess Classics 2017“ in Bad Neuenahr statt, einem Seniorenturnier für Spieler Ü50 und Ü65. Nach fünf von neun Runden behaupten sich unsere Vertreter Hans-Bernd von der Lippe,  Reinhard Auschkalnis und Hans-Ferdinand Stuch wacker im Mittelfeld.

 

Zu den Chess Clasics 2017 in Bad Neuenahr