Schachclub Bonn/Beuel

Maulwürfe vergraben

Optimal lief der 6.Spieltag in der Bezirksliga Bonn/Rhein-Sieg für unsere 2.Mannschaft. Zu Gast hatte man einen der beiden Spitzenreiter, den SC Empor Maulwurf. Diese musste nicht nur  ihr Spitzenbrett ersetzen, sondern auch noch das letzte Brett frei lassen.

Diese Chance musste man nutzen und wurde auch eindrucksvoll genutzt. Gleich fünf Siege wurden am Brett erzielt durch Steffen Lorenz, Carsten Wöltge, Claus Stockhardt, Philipp Boos und Hans-Bernd von der Lippe. Als Ersatzspieler hatte Detlev Trimborn einen „freien Tag“, der den kampflosen Punkt am 8.Brett verbucht bekam. Am Ende stand ein klarer 21-10 Erfolg.

Ein weitere positive Nachricht kam dann aus Hennef. Hier verloren die SF Lohmar 2, die sich bisher die Führung mit den Maulwürfen teilte. Damit hat unsere 2.Mannschaft zu den bisherigen Spitzenreiter aufgeschlossen (alle drei haben 8 Mannschaftspunkte). Allerdings haben beide Konkurrenten ein Spiel mehr. Die verbleibenden Runden versprechen viel Spannung um den Aufstieg.

 

Tabelle und Ergebnisse der Bezirksliga

 

2.Saisonsiege für Albrecht und Ricken

Gut besucht waren Blitz- und Schnellturnier im Januar. Nach der zweiwöchigen Pause in der Weihnachtszeit war die Lust auf Nahschach groß.

 

Schon am 2.Januar fand das 11-rundige Blitzturnier statt, dass Oliver Albrecht als Einziger ohne Niederlage  überstand und am Ende klar vor seinem direkten Rivalen in der Jahreswertung Klaus Rybarczyk gewann. Es war bereits sein 2.Saisonsieg im Blitzen. Der bronzene Rang ging an Alexander Gaul.

 

zu den Ergebnistabellen der Blitzturniere:

 

Zweimal war WFM Katharina Ricken bei uns zu Gast, beide Male konnte sie das Schnellturnier gewinnen, so auch am 9.Januar. Ihr schärfster Konkurrent war ihr Vereinskamerad Sidney Panjer vom Krefelder SK Turm 1851, dem der Tagessieg in der letzten Runde durch ein Remis gegen Steffen Lorenz aus der Hand glitt.

Ausgezeichneter Dritter wurde Claus Stockhardt.

 

zu den Ergebnistabellen der Schnellschachturniere:

Knapper Erfolg der DRITTEN in Seelscheid

Der Auftakt in das neue Kalenderjahr 2024 ist mit unserer 3.Mannschaft erfolgreich verlaufen. Mit einem knappen Sieg 15- 13 Sieg in Seelscheid hat man sich erst einmal im oberen Drittel der Tabelle in der Bezirksklasse eingerichtet.

Siegreich waren Werner Ehlers, Detlev Trimborn und Wolfgang Will. Alle drei, zusammen mit Tommaso Bruni, sind auch bisher in der Saison die Leistungsträger in der Mannschaft.

Weiter geht es schon am 04.02.2024 , dann gegen den Spitzenreiter TTC GW Fritzdorf, die bisher alle Spiele gewinnen konnten.

 

Tabelle und Ergebnisse der Bezirksklasse

Godesberger Dreifachsieg beim Blitzturnier Dezember

Auch wenn das Blitzturnier im Dezember nicht mehr als „Weihnachtsblitzturnier“ mit Spendenaktion für den General Anzeiger läuft so war es auch dieses Jahr gut besucht und zahlreiche Gäste nahmen teil. Die Gäste vom Godesberger SK belegten dann auch die ersten drei Plätze. Klaus Rybarczyk und Stephan Bröhl landeten Punktgleich mit 9,5 aus 11 vorne. Rybarczyk gewann nicht nur den direkten Vergleich sondern hatte vor allem die für die Platzierung maßgebende bessere Buchholzwertung und war somit der Tagessieger. Mit etwas Abstand folgte Stephen Kutzner (ebenfalls Godesberger SK) auf dem 3.Platz.

 

zu den Ergebnistabellen der Blitzturniere:

Stephen Kutzner und Marco Müller erfolgreich im November

Spannend verlief das Blitzturnier im November, bei dem die Führung im laufe des Turnieres mehrfach wechselte. Zur „Halbzeit“ führte FM  Hans-Joachim Neese  mit 5/6, verlor dann aber in den anschließenden Runden gegen seine Verfolger, von denen sich am Ende Stephen Kutzner vom Godesberger SK durchsetzen konnte.

Eine starke Leistung hinterließ der für den kanadischen Schachbund gemeldete Alexis Langlois-Remillar, der zum ersten Mal an unserem Blitzturnier teilnahm und vor Oliver Albrecht den zweiten Platz belegte.

 

zu den Ergebnistabellen der Blitzturniere:

 

Einige Parallelen wies das  Schnellschachturnier eine Woche später zum Blitzturnier auf. Wieder war es FM  Hans-Joachim Neese mit einem guten Start. Diesmal gelang es Marco Müller von Schott Mainz an ihm vorbei zu ziehen und das Schnellturnier zu gewinnen.

Und wieder ging der zweite Platz an einen Debütanten. Patrick Masius vom VdSF Stadtverwaltung Bonn war erstmalig dabei und wurde Zweiter vor Steffen Lorenz (SC Bonn/Beuel).

 

zu den Ergebnistabellen der Schnellschachturniere:

 

Im Dezember geht es weiter mit dem Blitzturnier am ersten Dienstag (5.12) und dem Schnellturnier am zweiten Dienstag (12.12).

Beueler Mannschaften erfolgreich am 3.Spieltag

Nach einem mäßigen Auftakt in die neue Saison kam unsere 1.Mannschaft wie schon im letzten Jahr am 3.Spieltag zum ersten Saisonsieg. War es im letzten Jahr in Bergneustadt, wo der Befreiungsschlag gelang so musste diesmal die sympathische Truppe aus Neunkirchen (Siegerland), besser bekannt als die Hellertaler SF, für unsere Wende hinhalten.

Dabei waren die Vorzeichen alles andere als günstig. Ein Virus, dass die Menschheit weiterhin nervt, sorgte gleich für 2 kurzfristige Ausfälle. Am Ende mussten wir wie schon am 1.Spieltag ein Brett kampflos hergeben.

Das war dann aber auch die einzige Parallele. Trotz der Strapaze der etwas längeren Fahrt ins Siegerland waren diesmal „fast“ alle konzentriert und fit und mit 4 Tagessiegen und zwei ungefährdeten Remis gelang uns letztendlich ein verdienter 5 -3 Auswärtssieg. Erfolgreich waren Martin Haag, Basilius Gikas, Arnd Rosskothen und Alexander Gaul.

 

Alle guten Dinge sind drei ist eine Phrase fürs Phrasenschwein, aber man kommt nun mal nicht drum herum. Nach dem Sieg der „DRITTEN“ die Woche davor in Godesberg und dem Sieg der 1.Mannschaft war unsere 2.Mannschaft ebenfalls zum Siegen verdammt. Beim Heimspiel gegen Godesberg 5 war man Favorit und löste die Aufgabe dann auch souverän. Beim 19 – 13 (oder 5,5 – 2,5) waren Yannic Damm, Carsten Wöltge, Philipp Boos und Lukasz Musiol erfolgreich.

Siegmar Saul mit dem Siegtreffer in Godesberg

Nach den doch etwas bescheidenen Vorstellungen am 2.Spieltag für die 1. und 2.Mannschaft gelang unserer 3.Vertretung bei ihrem 2.Spiel ein eindrucksvoller Sieg in Godesberg beim GSK 6.

Vor Ablauf der 1.Zeitkontrolle waren bereits 6 von 7 Partien entschieden. Giuliano Dali konnte bei seinem Mannschaftskampfdebut gleich seinen ersten Sieg erzielen. Ebenso erfolgreich waren Werner Ehlers und Tommaso Bruni so dass man eine knappe Führung von 3,5 – 2,5 behauptete.

Zu dem Zeitpunkt lief noch eine Partie.

Siegmar Saul hatte gegen Martin Stamer eine Qualität mehr, musste allerdings auf einen entfernten Freibauer des Gegners achtgeben. Dabei zeigte Siegmar, dass er auch noch im „fortgeschrittenem“ Alter die Technik beherrscht und er konnte den Freibauern mit einem feinen Manöver einkassieren. Auch Kondition und Konzentration ließen bei der langen Dauer der Partie nicht nach und es gelang ihm der  Siegtreffer zum klaren 4,5 – 2,5 (16 – 12 nach offizieller Zählweise).

 

Tabelle und Ergebnisse der Bezirksklasse

Krefelder Siege im Oktober beim Blitz- und Schnellschach

Das Blitz- und Schnellschachturnier im Oktober wurde von Gästen des Krefelder SK Turm 1851 gewonnen.

Beim Blitzturnier am 10.10.2023 verlor Sidney Panjer (Krefelder SK Turm 1851) zwar früh eine Partie gegen Qani Iljazi, ließ dann aber nichts mehr „anbrennen“, gewann den Rest seiner Partien  und siegte mit 10 Punkten vor seinen direkten Konkurrenten Oliver Albrecht (9 Punkte) und Jens Dehmel (7,5 Punkte).

 

zu den Ergebnistabellen der Blitzturniere:

 

Beim Schnellschachturnier eine Woche später (17.10.2023) hat WFM Katharina Ricken (Krefelder SK Turm 1851) bei uns Vereinsgeschichte geschrieben. Seit der Fusion zum SC Bonn/Beuel vor ca. 30 Jahren hat es bisher keine Dame geschafft, eines der Blitz- oder Schnellturniere zu gewinnen. Ein Remis in der letzten Runde gegen ihren Vereinskameraden Sidney Panjer reichte aus, um mit 4,5 aus 5 und der besseren Zweitwertung das Turnier zu gewinnen. Den dritten Platz schnappte sich Oliver Albrecht.

 

zu den Ergebnistabellen der Schnellschachturniere: